TEAMS Diskrete Mathematik - Fachwissen verständlich machen

(Pro-)Seminar und Erstellung eines Schüler-Aktionsmoduls

Ernst Otto Fischer-Lehrpreis 2011

Zeichnung.png

 

Dozierende: Michael Ritter, Vanessa Krummeck
Umfang: mehrere Blockveranstaltungen
ECTS-Bewertung: 3 + 3 ECTS (3 ECTS für Seminar/Proseminar und 3 ECTS überfachliche Grundlagen)

Aktuelles

  • Der Termin für den 2. Mini-Workshop ("Schülervorträge") steht fest: Wir werden den Workshop am 23.1.12 ab 13:30 Uhr abhalten.

Termine

Veranstaltungstermine

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsinhalt
Do, 20.10.2011 16:15 - 17:45 MI 02.04.011 Teams, Themen, Kennenlernen
Do, 03.11.2011 16:15 - 17:45 MI 02.04.011 Kurzvorstellung der Teams
Do, 17.11.2011 14:15 - 15:45 MI HS 2 Kurzvorstellung der Teams und Themen
Do, 22.12.2011 12:30 - ca. 20:00 Fakultätsraum Mathematik Mini-Workshop "Fachvorträge"
Do, 23.01.2012 13:30 - ca. 17:00 Fakultätsraum Mathematik Mini-Workshop "Schülervorträge"

Begleitendes Material

Veranstaltung vom 20.10.2011

Inhalte und Ablauf

Überblick

Die Veranstaltung "Diskrete Mathematik - Fachwissen vermitteln" besteht aus zwei eng miteinander verzahnten Teilen:

(Pro-)Seminarteil

Hier erarbeiten sich die TeilnehmerInnen in kleinen Teams fundiertes Fachwissen zu einem Themenbereich aus der diskreten Mathematik bzw. der diskreten Optimierung und stellen ihr Thema im Rahmen eines Seminarvortrags vor. Neben fachlicher Unterstützung werden auch Grundlagen der Foliengestaltung und der freien Rede vermittelt und geübt.

Schülervortrag und Aktionsmodul

Im zweiten Teil liegt der Schwerpunkt auf der Frage, wie sich die Kernfragen und -probleme komplexer mathematischer Inhalte für eine klar definierte Zielgruppe aufbereiten und vermitteln lassen. Hier soll vor allem kreativer Umgang mit und Spaß an der Mathematik im Vordergrund stehen. Die Teams werden dazu einen kurzen Vortrag und ein "Aktionsmodul" für Schülergruppen ausarbeiten. Im Aktionsmodul sollen die SchülerInnen sich aktiv und kreativ mit der Thematik auseinandersetzen, etwa im Rahmen eines Spiels, Wettbewerbs oder ähnliches. Die TeilnehmerInnen erhalten insbesondere für diese Aufgabe nicht nur fachliche Betreuung, sondern auch methodisch-didaktische Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung ihres Aktionsmoduls. Höhepunkt der Veranstaltung ist schließlich die Durchführung des Aktionsmoduls mit einer Schülergruppe.

Ablauf

Die Veranstaltung wird überwiegend in mehreren Blockseminaren abgehalten. Zu Beginn des Semesters dienen mehrer Treffen der Einteilung und dem gegenseitigen Kennenlernen sowie dem Vermitteln grundlegender Präsentationstechniken. Die Seminarvorträge selbst werden auf einem ein- bis zweitägigen Blockseminar gehalten. Zur Vorbereitung auf die Erstellung des Aktionsmoduls wird ein Mini-Workshop mit einem externen Trainer durchgeführt, auf dem verschiedene Möglichkeiten präsentiert und Ideen diskutiert werden. Der Schülervortrag und das Aktionsmodul werden ebenfalls jeweils im Rahmen eines Blockseminars vorgestellt und gemeinsam diskutiert, auch hier sind externe Experten integriert. Dazwischen arbeiten die Teams jeweils eigenverantwortlich an ihren Projekten und werden dabei laufend von den Dozenten betreut.

Themen

Hier eine Liste möglicher Themen für die Fachvorträge und Aktionsmodule. Eigene Themenvorschläge werden (bei entsprechender Eignung) gerne aufgegriffen. Viele Themen können in ihrer Ausrichtung so variiert werden, dass sie sich sowohl als Seminar- wie auch als Proseminarthema eignen, ggf. fragen Sie bitte einfach nach (E-Mail an m.ritterma.tum.de).

  • eher Proseminarebene:
    • Kryptologie: Verschlüsselung und sichere Kommunikation im Internet
    • Codierungstheorie: Übertragungsfehler finden und beheben
    • Routenplanung: Wie komme ich nach ... ?
    • Rucksackprobleme: Koffer packen für Fortgeschrittene
    • Rubik's Cube: Der Zauberwürfel und god's number
    • Cake Cutting: Wie teilt man einen Gebutstagskuchen?
    • Mathematik für Landkarten: Graphenfärbungen

  • eher Seminarebene
    • Spieltheorie im Straßenverkehr - der Preis der Anarchie
    • Das Problem des Handlungsreisenden - Algorithmen für Traveling Salesman-Probleme
    • Wahlverfahren, Social Choice und der Satz von Arrow
    • Auktionen - Anwendungen, Modelle, Ziele und Strategien
    • Scheduling und Timetabling - Fahrpläne, Produktionsplanung, Stundenpläne

Was haben Sie davon?

  • 6 ECTS für die Bachelor- und Master-Studiengänge in Mathematik (davon 3 ECTS für Proseminar/Seminar und 3 ECTS überfachliche Grundlagen)
  • tiefgehende Einarbeitung in ein Fachthema mit der Möglichkeit, im Anschluss an die Veranstaltung eine Bachelor- bzw. Masterarbeit in diesem Bereich zu verfassen
  • Sie lernen, die Kerninhalte eines bestimmten Themas herauszuarbeiten
  • Sie üben, Inhalte für eine klar bestimmte Zielgruppe aufzubereiten und mathematische Themen zu kommunizieren
  • kreative Beschäftigung mit Mathematik und Spaß an der eigenen Arbeit

Was sollten Sie mitbringen?

Die nötigen Vorkenntnisse sind vom Thema abhängig, viele Themen lassen sich durch geeignete Schwerpunktsetzung auch an Ihren Kenntnisstand anpassen. Insbesondere können viele Proseminarthemen auch als Seminarthemen angeboten werden. Notwendig für alle Themen sind fundierte Kenntnisse in linearer Algebra und Grundlagen der diskreten Mathematik, wie sie im 1. Semester vermittelt werden, eine Teilnahme ist also grundsätzlich ab dem 2. Fachsemester möglich.