Diskrete Mathematik von Entscheidungsprozessen

Proseminar für Bachelor-Studierende

 

Dozenten: Prof. Dr. Peter Gritzmann
  Dipl.-Math. Oec. Melanie Herzog
  Dr. Michael Ritter
Termin: Montags, 12:15 - 13:45 Uhr
Ort: 02.09.023
ECTS credits: 3

Aktuelles

  • 23. August 2013: Die Themenzuteilung steht jetzt fest. Informationen zu den Vorträgen und zum Material haben alle Vortragenden per E-Mail erhalten, das entsprechende Material finden Sie auf dieser Seite weiter unten (mit Passwortschutz). Was Sie davon jeweils benötigen, entnehmen Sie bitte der E-Mail. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich natürlich jederzeit an uns wenden.
  • 4. Juli 2013: Die Vorbesprechung am morgigen Freitag um 16:00 Uhr findet im Raum MI 02.06.020 statt.
  • 28. Juni 2013: Die Seminar-Einschreibung fürs Wintersemester über TUMOnline ist vom 8. bis zum 14. Juli möglich.
  • 28. Juni 2013: Eine Vorbesprechung für dieses Proseminar findet voraussichtlich am Freitag, den 5. Juli 2013, um 16:00 Uhr im Raum MI 02.06.020 statt. Bitte informieren Sie sich hier regelmäßig über eventuelle Terminverschiebungen!

Inhalte

Ist es in einer repräsentativen Demokratie überhaupt möglich, die Volksmeinung richtig abzubilden? Welche Abstimmungsverfahren eignen sich, um unter mehreren Alternativen die beste für alle Beteiligten zu finden? Welche Macht hat der US-Präsident in der Gesetzgebung? Haben kleine Länder wie Luxemburg Einfluss auf die Politik in der Europäischen Union?

Die Mathematik ermöglicht interessante Einblicke in die Probleme und Paradoxa, die mit solchen Fragestellungen verbunden sind. Im Proseminar "Diskrete Mathematik von Entscheidungsprozessen" beschäftigen wir uns mit der Mathematik, die bei politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsprozessen eine Rolle spielt. Ein mächtiges Werkzeug für die Analyse solcher und ähnlicher Problemstellungen sind Spieltheorie sowie lineare und kombinatorische Optimierung. Anhand praktischer Problemstellungen gewinnen wir einen Einblick in die mathematische Modellierung und lernen einige zentrale Begriffe und Ergebnisse aus der modernen angewandten Mathematik kennen.

Vorträge

Termin Thema Vortragender Anmerkungen, Material etc.
14.10.13 Einführung, Kurzvorträge, auflockernde Elemente alle aktivierende Lehr- und Lernformen: pdf
21.10.13 Foliengestaltung, Feedback Dozenten  
28.10.13 Matrixspiele, Strategien und Gleichgewichte Michael Rank Vortragsfolien: pdf
04.11.13 Dynamische Spiele - Aktion und Reaktion Thomas Heyenbrock Vortragsfolien: pdf
11.11.13 Gemischte Strategien Melina Woitun Vortragsfolien: ppt
18.11.13 Spielbäume, die Dollar-Auktion und der Satz von O'Neill Sarah Braun Vortragsfolien: pdf
25.11.13 Vickrey-Auktionen Georg Bachmeier Vortragsfolien: pdf
02.12.13 Eigenschaften gewichteter Wahlsysteme Lena Polke Vortragsfolien: ppt
09.12.13 Dimension von Wahlsystemen - wie komplex ist die Europäische Union? Larissa Boese Vortragsfolien: pdf
16.12.13 Machtindices - welche Macht hat der Präsident? Johannes Ringler Vortragsfolien: pdf
13.01.14 Auswahlfunktionen bei Mehrheitsentscheidungen Claudia Löschberger Vortragsfolien: pdf
20.01.14 Der Satz von Arrow - ist Demokratie möglich? Mafalda Maria Rosty-Forgách  
27.01.14 "Sophisticated Voting" - Manipulierbarkeit von Wahlen Anja Kirschbaum Vortragsfolien: pdf
03.02.14 Sitzzuteilungsverfahren - was ist ein gerechtes Wahlsystem? Daniel Haller  

Voraussetzungen

  • notwendig: Diskrete Mathematik (MA1501) und Lineare Algebra (MA1101 und MA1102)
  • empfohlen (parallel zum Proseminar): Algorithmische Diskrete Mathematik (MA2501)

Material zum Proseminar

Literatur

  • Alan D. Taylor, Allison M. Pacelli: "Mathematics and Politics: Strategy, Voting, Power, and Proof". 2. Auflage, Springer-Verlag, 2008.
  • weitere Literatur für die einzelnen Themen wird individuell bereitgestellt