Propädeutikum Diskrete Mathematik (MA1501,1503)

Vorlesung

Dozent: Dr. René Brandenberg
Übungsleitung: Dr. René Brandenberg

Aktuelles Termine und Sprechstunden Mitschrift Übungsblätter Repetitorium Klausur Literatur FAQ

Aktuelles

  • 18.4.2015 Die Einsicht zur Wiederholungsklausur findet am 24. April, 14.00-14.30 Uhr statt.
  • 25.1.2015 Unterhalb der Übungsblätter finden Sie jetzt ein MC-Blatt, ein Blatt mit Multiple-Choice Aufgaben, welches Sie zur Klausurvorbereitung nutzen können und das ich am Donnerstag in der Vorlesung besprechen werde. Es ist aber nur eine Zusammenstellung alter Aufgaben und gibt durch seine Auswahl der Themen keinen neuen Anhaltspunkt, welche Themen in der Klausur behandelt werden.
  • 21.1.2015 Das am Donnerstag, 22.1 erscheinende letzte Übungsblatt kann ganz normal bis Freitag, 30.1 bearbeitet werden; wer es aber bis Dienstag, 27.1 abgibt, wir d bis Freitag 30.1 korrigiert.In beiden Fällen finden SIe ihre Korrekturen wie gewohn in unserem Metallschrank.
  • 19.01.2015 Das Wiederholugstutorium für die Algorithmische Diskrete Mathematik (Lehramt Gymnasium), das urssprünglich für Donnerstag, 29. Jan., 12.00 Uhr angesetzt war, findet am Donnerstag, den 22. Jan., 14.00 Uhr im Raum 02.06.020 statt. Das zweite Tutorium am Freitag, den 30. Januar, 8.00 Uhr findet planmäßig statt.
  • 18.11.2014 Aufgrund des Dies Academicus entfällt am Donnerstag dem 4. Dezember die Vorlesung. Das Repetitorium für Wiederholer des Moduls MA1503 (Lehramtsstudierende) findet aber nromal statt.
  • 04.11.2014 Bitte vergessen Sie nicht, dass am Donnerstag 6. Nov. bzw. Freitag 7. Nov. die Repetitorien zur Wiederholung der speziellen Inhalte aus der Algorithmischen Diskreten Mathematik für die Wiederholung der MA 1503 starten.
  • 30.09.2014 Bitte melden Sie sich via TUMonline zu einer der beiden Übungsgruppen an.
  • 30.09.2014 Herzlich Willkommen auf der Homepage zum Propädeutikum Diskrete Mathematik, dass im WS 2014/15 zum letzten mal angeboten wird.

Termine und Sprechstunden

Veranstaltung Tag Uhrzeit Raum Dozent/TutorIn Termine
Vorlesung Thursday 8:30 - 10:00 00.07.014 Rene Brandenberg ab 9. Oktober 2014, wöchentlich
Übung 1 Thursday 12:00 - 13:45 02.04.011 Rene Brandenberg ab 16. Oktober 2014, alle 2 Wochen
Übung 2 Friday 8.15 - 10.00 02.04.011 Rene Brandenberg ab 17. Oktober 2014, alle 2 Wochen
Repetitorium 1 Thursday 12:15 - 13:45 02.06.020 Saskia Schiele 06.11,04.12,15.01
Repetitorium 2 Friday 8.30 - 10.00 02.04.011 Saskia Schiele 07.11,05.12,16.01

Mitschriften und Folien aus der Vorlesung

Datum Datei Themen
09.10.2014 Vorlesung 1 Organisatorisches, Einführende Definition zu Graphen
16.10.2014 Vorlesung 2 Grundlagen der Graphentheorie: Graphen, Nachbarschaft, Wege, Bäume
23.10.2014 Vorlesung 3 Grundlagen der Graphentheorie: Baumäquivalenzen, Cliquen, stabile Mengen, Färbung
30.10.2014 Vorlesung 4 Grundlagen der Graphentheorie: Ungleichungen zwischen den Parametern, Eulertouren, Hamiltonkreis
06.11.2014 Vorlesung 5 Grundlagen der Graphentheorie: Existenz von Hamiltonkreisen, Exkurs Diskrete Optimierung
13.11.2014 Vorlesung 6 Matchings und Knotenüberdeckungen: Hall und Augmentierende Wege
20.11.2014 Vorlesung 7 Matchings und Knotenüberdeckungen: Knotenüberdeckungen
27.11.2014 Vorlesung 8 Planare Graphen
11.12.2014 Vorlesung 9 Allgemeine Relationen und Partielle Ordnungen
18.12.2014 Vorlesung 10 Elementares Zählen
08.01.2014 Vorlesung 11 Teilmengen Zählen und Erzeugende Funktionen
15.01.2014 Vorlesung 12 Erzeugende Funktionen und Partitionen Zählen
22.01.2014 Vorlesung 13 Bälle in Körbe

Übungsblätter

Übungsblatt Lösungsskizzen Abgabedatum Hinweise
Blatt 1 Lösungsskizze zu Blatt 1 24.10.14  
Blatt 2 Lösungsskizze zu Blatt 2 07.11.14  
Blatt 3 Lösungsskizze zu Blatt 3 21.11.14  
Blatt 4 Lösungsskizze zu Blatt 4 05.12.14  
Blatt 5 Lösungsskizze zu Blatt 5 19.12.14  
Blatt 6 Lösungsskizze zu Blatt 6 16.01.14  
Blatt 7 Lösungsskizze zu Blatt 7 23.01.14 Bei Abgabe bis 20.01 gibt es die Korrektur bis 23.1 zurück

  • Bitte verwenden Sie dieses Deckblatt für Ihre Abgaben: Deckblatt
  • Bitte geben Sie die Hausaufgaben immer Donnerstags nach der Vorlesung oder Freitags bis spätestens 10:00 Uhr im entsprechend beschrifteten Briefkasten im Untergeschoss des MI-Gebäudes ab. Spätere Abgaben können wir nicht mehr berücksichtigen!

MC-Blatt

MC-Blatt

Repetitorium

| Folien 1 | Blatt 1 | Lösung Blatt 1 | Folien 2 | Blatt 2 | Lösung Blatt 2 | Folien 3 | Blatt 3 | Lösung Blatt 3 | Folien 4 | Blatt 4 | Lösung Blatt 4

Klausur

Es sind KEINE Hilfsmittel erlaubt!

Notenbonus für Hausaufgaben

Für die kontinuierliche Teilnahme am Übungsbetrieb können Sie einen Notenbonus für die Klausur erhalten. Die genauen Modalitäten sind wie folgt:
  • Um an der Bonusregelung überhaupt teilnehmen zu können, müssen Sie über TUMOnline korrekt zu einer Übung zu dieser Veranstaltung angemeldet sein. Sollten Sie trotz unserer ausdrücklichen Empfehlung an den Übungen teilzunehmen nicht an den Übungen teilnehmen (können), so melden Sie sich bitte in der Gruppe "nur Bonus" in TUMonline an.

  • Wenn Sie 80% der Hausaufgaben sinnvoll bearbeitet haben, erhalten Sie bei der Klausur einen Bonus von einer Notenstufe auf eine bestandene Klausur. (D.h. 1.7 wird zu 1.3, 2.3 wird zu 2.0, 3.0 wird zu 2.7 usw.)
  • Eine Aufgabe gilt als sinnvoll bearbeitet, wenn Sie sich damit erkennbar mathematisch auseinander gesetzt haben. Dafür ist es nicht zwingend erforderlich, dass die Aufgabe korrekt gelöst wurde. Die Entscheidung, ob eine Aufgabe sinnvoll bearbeitet ist, trifft der Korrektor der Aufgabe.
  • Die Multiple-Choice-Aufgaben sind von dieser Regelung ausgenommen, d.h. für die 80% zählen nur die regulären Aufgaben auf den Übungsblättern.
  • Die Note von nicht-bestandenen Klausuren (4.3, 4.7, 5.0) kann nicht verbessert werden.
  • Die Note 1.0 kann nicht weiter verbessert werden.
  • Die Bonusregelung gilt für beide Klausuren (Erst- und Zweitversuch) in diesem Semester.

Literature

Die Vorlesung ist angelehnt an das Buch:

  • A. Taraz: Diskrete Mathematik, 1. Auflage, Birkhäuser / Springer 2012

Als weiterführende Lehrbücher werden empfohlen:

  • M. Aigner: Diskrete Mathematik, 6. Auflage, Vieweg 2006.
  • J. Matoušek, J. Nešetřil: Diskrete Mathematik: Eine Entdeckungsreise, 2. Auflage, Springer 2007.
  • A. Steger: Diskrete Strukturen (Band 1), Springer 2001.

Eine populärwissenschaftliche Einführung, die auch und gerade für Schüler geeignet ist, findet man hier:

  • P. Gritzmann, R. Brandenberg: Das Geheimnis des kürzesten Weges - ein mathematisches Abenteuer. 3. Auflage, Springer 2004

FAQ

question Woher weiß ich, in welche Übungsgruppe ich gehen soll?
info Wählen Sie eine Übung, die am besten in Ihren persönlichen Stundenplan passt. Melden Sie sich (sobald möglich) für diese Übung an und besuchen Sie diese Gruppe dann alle 14 Tage.

question Wie funktioniert das mit den Übungsaufgaben und Abgaben?
info Das geht so: In Ihrer Tutorübung erhalten Sie alle zwei Wochen ein Übungsblatt. Zudem wird dieses auf dieser Homepage veröffentlicht. Das Blatt wird dann in der Übung gemeinsam bearbeitet. Danach bleibt Ihnen eine Woche um eine schriftliche Bearbeitung fertigzustellen.
  • Sie geben Ihre schriftlichen Lösungen in Gruppen von maximal drei Personen ab, d.h. Sie werfen eine mit bis zu drei Namen und Matrikelnummern beschriftete Bearbeitung in den entsprechenden Briefkasten im Untergeschoß des MI-Gebäudes.
  • Die korrigierten Übungsaufgaben erhalten Sie in den Tutorübungen.
  • Wenn Sie mehr als 80% der Hausaufgaben sinnvoll bearbeiten, können Sie einen Notenbonus für die Klausur erhalten. Genaues unter dem Punkt Notenbonus.

question Werden Lösungen für die Übungen bereitgestellt?
info Nach Abschluss aller Übungen zu einem Blatt stellen wir Lösungsskizzen auf die Internetseite.

question Was passiert mit nicht abgeholten Abgaben?
info Nicht abgeholte korrigierte Abgaben werden noch eine Weile am Lehrstuhl M9 (Finger 02.04, direkt nach der Glastür links, Metallschrank öffnen, im Schrank Ablage mit dem Schild "Prop. Disk. Math.") verwahrt und können dort abgeholt werden.

question Was muss ich tun, um zur Klausur zugelassen zu werden?
info Sie müssen sich zur Vorlesung registrieren und sich für die Klausur anmelden. Siehe dazu: BSc Regelungen. Die Hausaufgaben sind formal keine Voraussetzung für die Zulassung zur Klausur, wir empfehlen Ihnen aber dennoch dringend, mit schriftlichen Lösungen auf den Notenbonus hinzuarbeiten.

question Wie wird die Klausur aussehen?
info Es wird zum Semesterende eine Aufgabensammlung mit alten Klausuraufgaben geben, die Sie zu Ihrer eigenen Einschätzung und zur Übung bearbeiten können. Die tatsächliche Klausur wird eine vergleichbare Schwierigkeit haben.

question Welche Hilfsmittel sind zur Klausur zugelassen?
info Keine, außer Schreibzeug (insbesondere keinerlei Taschenrechner).

question Bin ich automatisch zur Wiederholungsklausur angemeldet?
info Nein. Die Anmeldung zur Wiederholungsprüfung erfolgt getrennt, d.h zu nicht bestandenen Prüfungen muss man sich noch einmal anmelden. Man darf sich aber auch nur zur Wiederholungsprüfung anmelden.

question Wo finde ich die Modulbeschreibung zum Propädeutikum Diskrete Mathematik?
info Klicken Sie in der Kopfzeile dieser Seite auf den Link mit der Modulnummer dieser Veranstaltung. Das ganze Modulhandbuch gibt es unter www.ma.tum.de/Studium/Modulhandbuch.

question Wohin wende ich mich bei organisatorischen Fragen zu dieser Vorlesung?
info Zur Minderung des E-Mail-Aufkommens: Bei organisatorischen Fragen zu dieser Vorlesung wenden Sie sich bitte zunächst an Peter Heinig (für BSc Mathematik) oder Tina Schmidt (für Lehramt Mathematik). Betrachten Sie bitte auch relevante neue Einträge auf dieser Seite als Antwort auf Ihre Frage.

question Wo und wann findet die Klausureinsicht statt?
info Die Einsicht zur B.Sc.-Klausur vom 11. Februar findet am Mittwoch, den 20. Februar 2013, von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr im Raum 02.06.020 statt. Die Einsicht zur Lehramtsklausur vom 11. Februar findet am Mittwoch, den 27. Februar 2013, 13.00 - 14.00 Uhr im Raum MI 02.06.020 statt. Wenn Sie Ihre Klausur einsehen möchten, vergessen Sie bitte nicht, Studentenausweis und Lichtbildausweis mitzubringen.